Berlin und Brandenburg: Mietschulden fast halbiert

In den vergangenen Jahren haben sich die Schulden der Mieter bei den Mitgliedsunternehmen des Verbandes Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen (BBU) fast um die Hälfte reduziert. Ende 2011 beliefen sich die Mietschulden auf etwa 103 Millionen Euro, teilte der BBU nach einem Bericht von welt.de mit. 2005 lag die Summe noch bei rund 203 Millionen Euro.

In Berlin gingen die Schulden in diesem Zeitraum sogar um etwa 56 Prozent auf 63,3 Millionen Euro zurück. In Brandenburg nahmen sie zwischen 2005 und 2011 um etwa 34 Prozent ab und lagen zuletzt bei 40 Millionen Euro.

Rund 360 Wohnungsbaugesellschaften und -genossenschaften sind unter dem Dach des BBU organisiert. Laut dem Verband bewirtschaften diese Unternehmen rund 40 Prozent aller Wohnungen in Berlin und fast 50 Prozent im Land Brandenburg.