Im Berliner Westen entstehen rund 900 neue Wohnungen

Auf Grundstücken in der Nähe des Hauptbahnhofs will die Groth-Gruppe knapp 900 Wohnungen erreichten. Auf dem rund 88.000 Quadratmeter großen Areal, das die Berliner Gruppe von CA Immo erstanden hat, will der Investor rund 275 Millionen Euro für die neuen Eigenheime ausgeben. Dieses berichtet immobilienzeitung.de.

Der Verkauf beinhaltet insgesamt zwei Grundstücke zu einem Gesamtpreis von vermutlich 20 Millionen Euro. Neben dem Grundstück am Hauptbahnhof wurde ein Gelände an der Westseite des Berlin-Spandauer Schifffahrtkanals erstanden. Hier sollen rund 125 Wohnungen errichtet werden. Der Baubeginn ist für Sommer oder Herbst 2013 anvisiert. Das Grundstück in Hauptbahnhof-Nähe liegt an der Lehrter Straße nördlich des Bahnhof-Geländes. Hier sind 770 Wohnungen geplant. Baubeginn soll hier Frühjahr 2014 sein.