Prenzlauer Berg – Stilvoll mit einem Hauch von Extravaganz

Der Prenzlauer Berg hat in Berlin eine besondere Bedeutung, denn der Stadtteil hat seit dem Mauerfall eine einzigartige Wandlung hinter sich. Vom einstigen Arbeiterbezirk, entwickelte sich der Kiez zum Stadtteil der Hausbesetzer und ist inzwischen mit seinen vielen Familien, den modernen und geschmackvollen Luxus-Lofts und den gut sanierten Altbauten im „neuen“ Berlin angekommen. Die vielen kleinen Seitenstraßen, aber auch die großen Verbindungsstraßen ins Zentrum der Stadt sind geprägt von stilvollen Cafés und Restaurants, aber auch vom Kleingewerbe, welches auf hochpreisige Designprodukte ausgelegt ist. Zudem haben viele Agenturen aus allen Branchen hier ihre Räumlichkeiten.

Die Bevölkerung im Prenzlauer Berg hat sich seit dem Mauerfall stark verändert. Einen Großteil der Bewohner stellen inzwischen erfolgreiche Kreative, die den Weg aus allen Teilen Deutschlands nach Berlin gefunden und sich hier mit ihren Familien ein neues Zuhause geschaffen haben. Dem entsprechend ausgefallen, aber dennoch stilvoll präsentieren sich gerade die Neubauten, die sich harmonisch in die gut restaurierten Altbestände einfügen. Die vielen luxuriösen Apartments passen gut zum Altbau-Stil des Bezirks und stellen optisch durchaus eine Bereicherung dar. Die Händler der urigen Flohmärkte, die es am Wochenende auf vielen Plätzen gibt, haben ihr Angebot entsprechend der Bevölkerung angepasst.

Der Stadtteil ist durchaus abwechslungsreich und hat sowohl ruhige als auch lebhafte Ecken. Besonders hoch her geht es in der belebten und gut besuchten Kastanienallee, die direkt in den Stadtteil Mitte führt. In der Kastanienallee gibt es viele angesagte Modeläden, Cafés und Bars. Der Flohmarkt am Mauerpark lockt am Wochenende Leute aus allen Bezirken in den „Prenzl‘ Berg“, wo es neben den klassischen Flohmarkt-Waren auch ein paar echte Antiquitäten zu kaufen gibt. Der Mauerpark ist ohnehin recht belebt und wird auch unter der Woche von Familien und jungen Leuten bevölkert. Deutlich ruhiger geht es in der Wohngegend um den beliebten Kollwitzplatz zu. Auf dem Platz, der rundherum von gut sanierten Altbauten umgeben ist, gibt es am Wochenende einen beliebten Wochenmarkt. Den Tag gemütlich ausklingen kann man im Biergarten Prater, der zu einem der größten und beliebtesten der ganzen Stadt gehört.

Prenzlauer Berg im Überblick
–    Fläche:                             11 km²
–    Einwohner:                      149.974 (Stand: Juni 2012)
–    Bevölkerungsdichte:        13.690 Einwohner/ km²
–    Verwaltungsbezirk:          Pankow

Sehenswürdigkeiten
–    Berliner Mauer – Die Mauerreste am Mauerpark werden von vielen Graffiti-Künstlern kunstvoll gestaltet. Ist kein Platz mehr frei, werden die kunstvollen Bilder abfotografiert und einfach mit Wandfarbe übermalt.
–    Jahn-Sportpark – Der altehrwürdige Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark war zu DDR-Zeiten die Spielstätte von BFC Dynamo Berlin.
–    Kollwitzplatz – Das Gebiet rund um den schönen Kollwitzplatz gehört zu den beliebtesten Wohngebieten der ganzen Stadt.
–    Kulturbrauerei – Auf dem großen Gelände der Kulturbrauerei finden viele kulturelle Veranstaltungen statt. Zudem gibt es dort ein großes Kino.
–    Mauerpark – Mit dem Park wurde aus der Sperrzone der innerdeutschen Grenze eine Grünanlage.
–    Max-Schmeling-Halle – Die große Multifunktionshalle ist nach dem berühmten Boxer Max Schmeling benannt.
–    Prater – Der Biergarten in der Kastanienallee gehört zu den größten der Stadt.
–    Zeiss-Großplanetarium –Das Planetarium wurde 1987 als eines der größten und modernsten Sternentheater in Europa eröffnet.

Persönlichkeiten des Prenzlauer Berg
–    Alfred Biolek (TV-Moderator)
–    Angela Merkel (Politikerin)
–    Christoph Schlingensief (Künstler, 1960 – 2010)
–    Daniel Brühl (Schauspieler)
–    Eva-Maria Hagen (Schauspielerin und Sängerin)
–    Florian Illies (Schriftsteller)
–    Heike Makatsch (Schauspielerin)
–    Jurek Becker (Schriftsteller und Drehbuchautor, 1937 – 1997)
–    Kurt Krömer (Entertainer)
–    Nina Hagen (Sängerin)
–    Sandra Maischberger (TV-Moderatorin)
–    Tom Tykwer (Filmregisseur)
–    Wladimir Kaminer (Schriftsteller)
–    Wolfgang Thierse (Politiker, ehemaliger Bundestagspräsident)

Kartenübersicht