Spezialimmobilie verkaufen Berlin

Zum Bereich der Spezialimmobilien zählen in erster Linie Objekte, die für eine ganz bestimmte Nutzung erbaut wurden, zum Beispiel Bahnhofsgebäude, Tankstellen oder auch Hotels und Reiterhöfe. Die Immobilien wurden für diese spezielle Nutzung konzipiert und können somit oft nur schwer anderweitig verwendet werden. Entsprechend aufwendig und langwierig kann es sein, eine Spezialimmobilie zu verkaufen, denn der Interessentenkreis für diese Immobilien ist in der Regel recht klein.

Wer eine Spezialimmobilie verkaufen möchte, sollte die Immobilie nicht nur optimal präsentieren, sondern potentiellen Käufern auch alternative Verwendungsmöglichkeiten für eine spätere Nutzung aufzeigen. Bei nicht wenigen Objekten ist es durchaus möglich, den Charme des Gebäudes zu erhalten und die Immobilie gleichzeitig so umzugestalten, dass eine alternative Nutzungsform möglich ist. So gibt es beispielsweise im gesamten Bundesgebiet zahlreiche ehemalige Windmühlen, die heute als Wohn- oder Gastronomieraum einen zweiten Frühling erleben. Ähnlich erfolgreiche Umbauten gelangen mit ehemaligen sakralen Bauten (Kirchen), die heute als behutsam und wertig umgestaltetes Restaurant fungieren.

Eine Spezialimmobilie (auch Sonderimmobilie) kann beispielsweise sein:

–          Immobilie für industrielle Nutzung

–          Lager-Immobilie

–          Handelsimmobilie (Einkaufscenter, Baumarkt)

–          Immobilie aus dem Hotel- oder Gastronomiebereich

–          Freizeit- und Sportimmobilie (Clubhäuser, Wellnessanlagen, Cinemas)

Die wichtigsten und bedeutendsten Umbaumaßnahmen finden in der Regel im Innenbereich statt, so dass die ursprüngliche Funktion des Gebäudes von außen nach wie vor zu erkennen ist. Die veränderten Nutzungserfordernisse machen eine Umgestaltung in erster Linie im Innenbereich erforderlich, worauf die Immobilienpräsentation letztlich auch abzielen sollte.

Einen wichtigen Teil der Spezialimmobilien machen nach wie vor Schlösser und Burgen aus, die es beispielsweise in Brandenburg zu Hauf gibt.

Spezialimmobilien verkaufen: Berlin und Brandenburg mit vielen Schlössern

Schlösser und Burgen gibt es im Raum Berlin und Brandenburg in unterschiedlichen Zuständen. Von „gepflegt“ über „bewohnbar mit Reparaturstau“ bis hin zu „sanierungsbedürftig“ ist alles dabei. Als Immobilienspezialist hat man bei einer Präsentation entsprechend viele Möglichkeiten. Der Grat zwischen einer passenden und einer übertrieben aufdringlichen Präsentation ist manchmal allerdings recht schmal.

Wenden Sie sich an einen erfahrenen Immobilienfachmann, der auch mit „schwierigen Fällen“ umgehen kann und für eine entsprechend einprägsame und passgenaue Präsentation sorgt. Gerade bei Spezialimmobilien kommt es auf eine gute Annoncierung an, um mögliche Nutzungsalternativen aufzuzeigen, die nicht aus der Luft gegriffen, aber dennoch kreativ und anregend sind.

Beim Verkauf einer Spezialimmobilie ist es in einigen Fällen hilfreich, noch als Verkäufer handwerkliche Partner vorzuschlagen, die anstehende Umbaumaßnahmen übernehmen. Potentiellen Käufern ist damit bereits ein kleines Stück „Denkarbeit“ abgenommen, was eine Kaufentscheidung durchaus beeinflussen kann. Hier geht es weniger darum, dem Käufer die Suche eines Fachmanns abzunehmen, sondern vielmehr darum, ein Projekt nicht mehr so gewaltig erscheinen zu lassen. Mit einem handwerklichen Partner an der Seite ist ein Umbau zumindest emotional schon auf dem Weg und muss nicht erst noch mühsam angestoßen werden.

Sollten es die Umstände erfordern, präsentieren wir potentiellen Käufer beispielsweise Fachleute in den Bereichen Trockenbau, Beton- und Stahlarbeiten, Heizungsbau, Klima- und Lüftungstechnik, Parkett- und Stuckarbeiten oder auch Steinmetze. Sollte vorab die Hinzunahme eines Sachverständigen nötig sein, veranlassen wir dieses natürlich ebenfalls.

Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und lassen sich eine erste Einschätzung geben! Wir kommen selbstverständlich zu einer Besichtigung und einem Beratungsgespräch vorbei.