• Deutsch
  • Русский
  • 中文 (中国)
  • English

Immobilienmakler Berlin Lichtenrade, Ein- oder Zweifamilienhaus, Villa oder Eigentumswohnung in Berlin Lichtenrade verkaufen

 

Lichtenrade ist der Südzipfel des Berliner Bezirks Tempelhof-Schöneberg an der Grenze zu Brandenburg. Der grüne Stadtteil hat gut 50.000 Bewohner und eine Bevölkerungsdichte von 50 Einwohnern/ha. Das ehemalige Angerdorf hat noch heute mit überwiegend Ein- und Zweifamilienhäusern einen ländlichen Charakter, auch wenn seit den 60er Jahren einige Hochhaussiedlungen in Lichtenrade entstanden.

 

Grüne Gartenvorstadt an der Südspitze Berlins: Ihr Immobilienmakler für Berlin Lichtenrade hilft

 

Im Norden erstreckt sich der Stadtteil von der Buckower Chaussee westlich bis an die Marienfelder Gewerbegebiete bis zum Königsgraben. Die Südspitze folgt dem ehemaligen Mauerverlauf entlang brandenburgischer Felder. Im Osten liegt Lichtenrade Großziethen gegenüber, nordöstlich grenzt es an Buckow. Die B96 durchquert Lichterfelde als Magistrale von der City in südliche Richtung.

 

Ein- und Zweifamilienhäuser in familienfreundlicher Lage

 

Später als die Villenkolonien von Lichterfelde oder Grunewald wurde Lichtenrade erst ab 1920 mit der Eingemeindung in Groß-Berlin als Vorstadt entwickelt und mit Einfamilienhäusern bebaut. Ein- und Zweifamilienhäuser aber auch Villen prägen auch heute noch den ruhigen und grünen Stadtteil, wenn über die Jahre auch Mehrfamilienhäuser und mehrere Siedlungen hinzukamen. Während der Berliner Teilung wurde der Siedlungsbau verdichtet, dennoch finden sich am Südrand von Lichtenrade kleine Waldgebiete zur Naherholung. Das benachbarte Brandenburg macht Lichtenrade fast zu einem ländlichen Bereich, zum Flughafen Schönefeld sind es nur wenige Kilometer.

Bauland in Lichtenrade kaufen oder verkaufen

 

Die Bodenpreise für offene Bauweise sind 2017 mit +30 bis 40 % auf 200 bis 850 €/m2 erheblich gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Im Durchschnitt erzielten sie 2017 502 €/m2, wobei kleine Grundstücke bis 600 m2 und dann wieder größere ab 1.200 m2 besonders gefragt sind. Bei mischtypischer Gewerbenutzung, etwa in der Bahnhofstraße, blieben die Preise allerdings bei 750 €/m2 stabil. Bauland in Lichtenrade ist rar und größere Gewerbe in dem Wohnstadtteil nicht vorgesehen.

 

Ein- oder Zweifamilienhaus oder Villa in Lichtenrade verkaufen

 

Die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser liegen in Lichtenrade bei durchschnittlich 582.000 €/Kauffall. In den Segmenten bis 180 m2 blieben die Preise 2016/1017 stabil, während größere Anwesen Preisrückgänge bis zu -30 % verzeichneten. Wer in eine Villa oberhalb von 850.000 € investiert, betrachtet auch das besondere Ambiente von Dahlem oder Grunewald als Alternativen.

 

Eigentumswohnung in Mehrfamilienhaus in Berlin Lichtenrade verkaufen

 

Eigentumswohnungen in Lichtenrade kosteten 2017 im Durchschnitt 2.551 €/m2, wobei das Spektrum von 2.038 €/m2 bei Wohnungen bis 40 m2 bis zu 2.793 €/m2 ab 120 m2 reicht. Während das Preisniveau für größere Wohnungen 2016 noch deutlich über dem von Wohnungen bis 40 m2 lag, haben sich die Quadratmeterpreise mittlerweile angeglichen und sind insgesamt leicht gesunken.

 

Mietwohnung in Mietshaus oder Zinshaus in Lichtenrade

 

Mit der Entfernung zum Zentrum sinkt auch in Lichtenrade das Mietniveau. Um den S-Bahnhof Lichtenrade liegen die Angebotsmieten trotz hoher Kaufkraft mit durchschnittlich 8,28 €/m2 unter dem Berliner Mittelwert von 9 €/m2. Während die Angebotsmieten am südwestlichen Stadtrand zwischen 8 und 9 €/m2 schwanken, sind sie im Nordosten Lichtenrades mit 7 bis 8 €/m2 etwas günstiger. Die Durchschnittsmiete in Lichtenrade lag 2017 bei 8,48 €/m2, wobei Wohnungen mit 80 bis 120 m2 mit durchschnittlich 9,13 €/m2 die höchsten Mieten erbrachten.

 

Ein- und Zweifamilienhäuser in Lichtenrade zur Miete

 

Aber auch Ein- und Zweifamilienhäuser lassen sich in Lichtenrade mieten. Mit durchschnittlich 1.533 €/Monat für freistehende Häuser zwischen 100 und 180 m2 stiegen die Mietpreise 2017 für diese Häuser leicht, während sie für Häuser ab 180 m2 ähnlich wie bei den Hausverkäufen dieser Größe zurückgingen. Wer sich in diesem familienfreundlichen Stadtteil ansiedelt, bleibt meist für viele Jahre und entscheidet sich deshalb oft für Eigentum.

 

Lichtenrade, ein beliebtes Wohnquartier mit wachsender Attraktivität

 

Lichtenrade ist ein familienfreundlicher Stadtteil im Grünen, der durch seine Randlage auch langfristig für Normal- und Gutverdiener bezahlbar bleibt. Ein Blick auf die wachsenden Neubaugebiete im benachbarten Brandenburg zeigt, dass die Attraktivität dieser Vorstadt mit hervorragender Infrastruktur langfristig für Investoren immer interessanter wird. In Lichtenrade dienen allerdings weniger Miets- oder Zinshäuser der Kapitalanlage, als Ein- und Mehrfamilienhäuser und Eigentumswohnungen für die eigene Nutzung.

+49 (30) 8892786-10 MO - FR 09:00- 18:00 Haben Sie Fragen?