• Deutsch
  • Русский
  • 中文 (中国)
  • English

Eigentümer zögern, Baugrundstücke oder ihr Zinshaus in Wilmersdorf zu verkaufen

 

Die Beliebtheit von Wilmersdorf zeigt sich auch daran, dass hier die Fluktuation geringer ist, als im übrigen Berlin. Wer hier wohnt, wird seine Wohnung oder sein Mietshaus in Wilmersdorf nur ungern wieder verkaufen. Die wenigen freien Bauflächen für offene Bauweise in Charlottenburg-Wilmersdorf zählen mit Bodenrichtwerten zwischen 420 und 2.100 €/m2 zu den hochpreisigsten in Berlin. In geschlossener Bauweise reichen die Bodenrichtwerte in guten Wohnlagen bis 4.300 €/m2.

 

Mehrfamilienhäuser in Wilmersdorf kaufen und verkaufen

 

Durch die dichte Besiedlung sind Ein- und Zweifamilienhäuser in Wilmersdorf eher selten, 2016 gab es gerade 18 Kauffälle. Das durchschnittliche Preisniveau für Ein- bis Zweifamilienhäuser lag 2016 in Wilmersdorf mit 5.288 €/m2 um knapp +8 % über dem Vorjahreswert bei einer Spanne zwischen 3.135 und 7.622 €/m2 Wohnfläche.
Die Preise für Mehrfamilienhäuser im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf stiegen 2016 um einen berlinweiten Spitzenwert von +15,7 % auf durchschnittlich 2.854 €/m2 Wohnraum.

Eher Eigentumswohnung als Mietshaus in Wilmersdorf zu kaufen

 

Eigentumswohnungen in Wilmersdorf werden preislich nur noch von denen in Dahlem und Grunewald übertroffen. Mit durchschnittlich 3.782 €/m2 stiegen sie 2016 um +24 % gegenüber dem Vorjahr bei einer Spanne von 1.744 bis 5.791 €/m2. Mit 3.945 Kauffällen (15,5 %) von Wohnungs- und Teileigentum war Charlottenburg-Wilmersdorf 2016 der beliebteste Bezirk Berlins, um Wohnungseigentum zu kaufen. Zudem wurden 2016 in Wilmersdorf 657 Mietwohnungen in Eigentumswohnungen umgewandelt und 198 Wohnungen neu gebaut. Derzeit sind 20 Projekte für 1.531 neue Wohnungen im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf in Entwicklung, nur eines davon umfasst auch Mietwohnungen. Mit etwa 460 Neubauwohnungen pro 100.000 Einwohner liegt die Bautätigkeit in Charlottenburg-Wilmersdorf deutlich unter dem Berliner Durchschnitt von 890.

 

Mietwohnungen sichern die Renditen der Zinshäuser in Wilmersdorf

 

Mietwohnungen in Charlottenburg-Wilmersdorf zählen zu den beliebtesten der Stadt. Mit einem Durchschnittspreis von 10,21 €/m2 und einer Spanne zwischen 6,61 und 15,55 €/m2 bei Neuvermietungen 2016 stiegen sie mit etwa +2,7 % nur moderat, da das Preisniveau bereits auf erhöhtem Niveau liegt und nur noch von Friedrichshain-Kreuzberg und Mitte übertroffen wird. Am begehrten Ludwigkirchplatz kostete 2016 eine durchschnittliche 104 m2-Wohnung etwa 1.466 €/Monat warm.

Mit 15,7 % am Berliner Gesamtangebot möblierter Mietwohnungen nimmt der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf nach Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg den dritten Rang ein. Immerhin 37,6 % aller in Charlottenburg-Wilmersdorf angebotenen Mietwohnungen werden möbliert angeboten, was höhere Renditen ermöglicht.

Eigentumswohnung oder Mietshaus in Wilmersdorf zu kaufen ist sicheres Investment

 

Egal, ob Sie eine Eigentumswohnung, ein Mietshaus, oder ein Mehrfamilienhaus in Wilmersdorf kaufen möchten: die Kaufpreise liegen zwar über dem Berliner Durchschnitt, doch das gilt auch für die Renditen. Ein Zinshaus in Wilmersdorf zu kaufen ist für Investoren eine sichere Kapitalanlage, weil sie sich um die stetige Nachfrage nicht sorgen müssen.

+49 (30) 8892786-10 MO - FR 09:00- 18:00 Haben Sie Fragen?